Auf diesem Bild ist eine Person zu sehen, die eine Ausbildung zum/r Schiffmechanikers absolviert. Dieser Beruf ist sehr anspruchsvoll und erfordert viel Fachwissen und Erfahrung. Die Person auf dem Bild hat sich durch harte Arbeit und Fleiß den Weg zum Erfolg gebahnt und kann stolz auf ihre Leistungen blicken.

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Ausbildungsgehalt

Ø 1370 €

Voraussetzungen als Schiffsmechaniker/in

Theorie 🎓

3 Jahre
Ø 1370 / Monat

In der Berufsschule lernt man die Grundlagen des Schiffsmechanikerhandwerks. Dazu gehören zum Beispiel Kenntnisse ĂŒber Schiffsmaschinen, hydraulische und pneumatische Systeme oder auch KĂŒhl- und LĂŒftungsanlagen. Man erfĂ€hrt, wie diese Systeme funktionieren und was bei ihrer Wartung und Instandhaltung beachtet werden muss. Auch Sicherheitsaspekte spielen in der Ausbildung eine große Rolle.

Praxis đŸ’Œ

Ø 2450 / Monat

In der Praxis lernt man, wie man Schiffe repariert und wartet. Man lernt auch, wie man sicher arbeitet und andere Menschen an Bord sicher hÀlt.

Ausbildung

Die Ausbildung als Schiffsmechaniker/in dauert in der Regel drei Jahre und wird dual angeboten. Das heißt, du verbringst einen Teil deiner Zeit in einem Betrieb und einen anderen Teil in einer Berufsschule. In der Praxis lernst du unter anderem, wie man Motoren wartet und repariert, elektrische Anlagen installiert und Wasserversorgungsanlagen instand hĂ€lt. Auch die chemische Reinigung von Schiffsmotoren gehört zu deinen Aufgaben. In der Theorie lernst du alles ĂŒber technische Zeichnungen, Materialkunde und Metallbearbeitung. Außerdem musst du dich mit den internationalen Sicherheitsvorschriften fĂŒr Schiffe auskennen.

Arbeitsalltag

Der Arbeitsalltag eines Schiffmechanikers ist sehr abwechslungsreich. Zu den Hauptaufgaben gehört es, die Motoren und andere mechanische Systeme an Bord von Schiffen zu warten und zu reparieren. Dazu gehört auch das PrĂŒfen der Schiffsmaschinen auf Sicherheit und LeistungsfĂ€higkeit. In manchen FĂ€llen mĂŒssen die Mechaniker auch neue Maschinenteile installieren oder bestehende Teile austauschen. Die meisten Schiffmechaniker/innen arbeiten in WerkstĂ€tten an Land, aber einige sind auch an Bord von Schiffen tĂ€tig. An Bord mĂŒssen sie oft unter schwierigen Bedingungen arbeiten, beispielsweise bei lautem GerĂ€uschpegel oder in beengten RĂ€umen. Um ihre Arbeit erfolgreich verrichten zu können, mĂŒssen sie daher gut organisiert sein und genau wissen, was sie tun mĂŒssen.