Auf diesem Bild ist eine Person zu sehen, die ein duales Studium Geoinformatik absolviert. Geoinformatiker sind Experten in der Erfassung, Verarbeitung und Analyse geographischer Daten. Sie nutzen computergest√ľtzte Systeme, um raumbezogene Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu analysieren. Diese F√§higkeiten sind von entscheidender Bedeutung f√ľr viele Bereiche, in denen r√§umliche Informationen eine wichtige Rolle spielen, zum Beispiel bei der Planung von St√§dten oder Infrastrukturen.

Empfohlener Schulabschluss

Fachabitur

Ausbildungsdauer

3.5 Jahre

Ausbildungsgehalt

√ė 900 ‚ā¨

Voraussetzungen als Geoinformatik

Theorie ūüéď

3.5 Jahre
√ė 900 / Monat

In der Theoriephase lernt man die Grundlagen der Geodäsie, Geoinformatik und Fernerkundung. Dazu gehören zum Beispiel die Berechnung von Koordinaten, Höhen und Entfernungen sowie die Erstellung von Karten und digitalen Geländemodellen. Außerdem wird man in der Theoriephase mit den verschiedenen Sensoren und Methoden der Fernerkundung vertraut gemacht.

Praxis ūüíľ

√ė 3750 / Monat

In der Praxis lernt man, wie man Daten aus verschiedenen Quellen verarbeitet und analysiert. Man lernt, wie man Geodaten erstellt und interpretiert. Außerdem lernt man, wie man GIS-Software einsetzt, um Probleme zu lösen.

Ausbildung

In Deutschland wird das duale Studium als Kooperation zwischen einer Hochschule und einem Unternehmen durchgef√ľhrt. Die Studierenden wechseln sich in diesem Modell regelm√§√üig zwischen Theorie- und Praxisphasen an der Hochschule sowie im Betrieb ab. Im Rahmen des dualen Studiums Geoinformatik lernst du die theoretischen Grundlagen an der Hochschule kennen, w√§hrend du in den Praxisphasen in verschiedenen Bereichen der Geographie, Informatik oder Kartografie t√§tig bist. Dabei hast du die M√∂glichkeit, deine theoretischen Kenntnisse direkt in der Praxis anzuwenden und umgekehrt auch neue Erkenntnisse aus der Praxis in dein Studium einflie√üen zu lassen.

Arbeitsalltag

Du kannst dir den Arbeitsalltag als Geoinformatiker vorstellen, indem du dich mit der Erfassung, Analyse und Darstellung von geographischen Daten besch√§ftigst. Du verwendest computergest√ľtzte Systeme, um raumbezogene Informationen zu erfassen, zu analysieren und darzustellen. Dabei arbeitest du eng mit anderen Fachleuten wie Geographen, Planern und Ingenieuren zusammen.