Das Bild zeigt eine Person, die eine Ausbildung zum/r Friseur/in absolviert. Die Person ist konzentriert bei der Arbeit und sorgfÀltig dabei, einem Kunden die Haare zu schneiden.

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Ausbildungsgehalt

Ø 690 €

Voraussetzungen als Friseur/in

Theorie 🎓

3 Jahre
Ø 690 / Monat

In der Berufsschule lernt man, wie man Haare schneidet und frisiert. Man lernt auch, wie man Haarfarben mischen und anwenden kann. Außerdem bekommt man einen Einblick in die GeschĂ€ftsfĂŒhrung eines Salons.

Praxis đŸ’Œ

Ø 1650 / Monat

In der Praxis lernt man vor allem die technischen Aspekte des Friseurberufs. Dazu gehören zum Beispiel das Schneiden, FĂ€rben und Styling von Haaren. Außerdem lernt man, wie man mit Kunden umgeht und ihnen einen guten Service bietet.

Ausbildung

Die Ausbildung als Friseur/in dauert in der Regel drei Jahre. WĂ€hrend dieser Zeit lernst du alles, was man fĂŒr den Job als Friseur/in wissen muss. Dazu gehören zum Beispiel Haarschnitte, FĂ€rben und Styling. Außerdem lernst du, wie man Kosmetikprodukte verwendet und welche Pflegeprodukte fĂŒr welche Haartypen geeignet sind. NatĂŒrlich musst du auch lernen, wie man mit Kunden umgeht und ihnen einen perfekten Service bietet. Am Ende deiner Ausbildung steht dann die AbschlussprĂŒfung an, in der du zeigen musst, was du gelernt hast.

Arbeitsalltag

Als Friseur/in arbeitest du in einem Salon, in dem Kunden ihre Haare schneiden und stylen lassen. Dein Tag beginnt meist damit, dass du den Salon aufrĂ€umst und die ArbeitsflĂ€chen vorbereitest. Dann kommen die ersten Kunden und du nimmst dir Zeit fĂŒr jeden einzelnen, um herauszufinden, was genau sie möchten. Wenn du weißt, was der Kunde will, schneidest oder frisierst du seine Haare entsprechend. Zwischendurch hast du immer wieder Pausen, in denen du dich ausruhen kannst. Am Ende des Tages rĂ€umst du den Salon wieder auf und machst alles sauber fĂŒr den nĂ€chsten Tag.