Auf diesem Bild ist eine Person zu sehen, die eine Ausbildung zum/r Handelsfachwirt/in absolviert. Dieser Beruf umfasst die Planung, Organisation und Kontrolle aller betriebswirtschaftlichen AktivitĂ€ten in einem Unternehmen. Die Person auf dem Bild ist verantwortlich fĂŒr die Umsetzung der Vertriebs- und Marketingstrategie und sorgt dafĂŒr, dass die Ziele des Unternehmens erreicht werden.

Empfohlener Schulabschluss

Fachabitur

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Ausbildungsgehalt

Ø 1200 €

Voraussetzungen als Handelsfachwirt/in

Theorie 🎓

3 Jahre
Ø 1200 / Monat

In der Berufsschule lernt man die grundlegenden Kenntnisse fĂŒr den kaufmĂ€nnischen Bereich. Dazu gehören zum Beispiel Rechnungswesen, BuchfĂŒhrung und Steuerung. Außerdem werden in der Berufsschule die sozialen Kompetenzen trainiert, die man als Handelsfachwirt/in braucht.

Praxis đŸ’Œ

Ø 2500 / Monat

In der Praxis lernt man, wie man ein Unternehmen fĂŒhrt und HandelsgeschĂ€fte tĂ€tigt. Man erlernt die verschiedenen Bereiche eines Unternehmens kennen und lernt, wie diese zusammenarbeiten. Außerdem lernt man, wie man mit Kunden und Lieferanten umgeht.

Ausbildung

Die Ausbildung zum Handelsfachwirt/in dauert in der Regel drei Jahre und wird dual ausgebildet. Das heißt, du bist sowohl in einem Betrieb als auch in einer Berufsschule beschĂ€ftigt. In der Berufsschule lernst du die theoretischen Grundlagen, die du im Betrieb anwenden kannst. Die Praxisphasen in dem Betrieb sind sehr wichtig, da du hier lernst, wie die Theorie in der Praxis angewendet wird. Am Ende der Ausbildung musst du eine AbschlussprĂŒfung ablegen, die aus einer schriftlichen und mĂŒndlichen PrĂŒfung besteht. Wenn du diese erfolgreich absolviert hast, bist du Handelsfachwirt/in.

Arbeitsalltag

Als Handelsfachwirt/in arbeitet man in einem kaufmĂ€nnischen Beruf. Man ist zustĂ€ndig fĂŒr die Organisation und DurchfĂŒhrung von VerkaufsgesprĂ€chen, die Kontaktpflege zu Kunden und Lieferanten sowie die Bestellabwicklung. Außerdem erstellt man Angebote, Rechnungen und Statistiken.