Auf diesem Bild ist eine Person zu sehen, die eine Ausbildung zum/r Dachdecker/in absolviert. Die Person ist damit beschÀftigt, das Dach eines Hauses zu reparieren.

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Ausbildungsgehalt

Ø 980 €

Voraussetzungen als Dachdecker/in

Theorie 🎓

3 Jahre
Ø 980 / Monat

In der Berufsschule lernt man die theoretischen Grundlagen fĂŒr den Beruf des Dachdeckers. Dazu gehören unter anderem Kenntnisse ĂŒber verschiedene Dachbaustoffe, die richtige Anwendung von Werkzeugen und Sicherheitsvorkehrungen. Außerdem lernen die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, wie ein Dach konstruiert wird und welche Arbeitsschritte beim Decken eines Daches zu beachten sind.

Praxis đŸ’Œ

Ø 2650 / Monat

In der Praxis lernt man, wie man DĂ€cher repariert und instand hĂ€lt. Man lernt, welche Materialien fĂŒr verschiedene Arten von DĂ€chern geeignet sind und wie man sie am besten verarbeitet. Außerdem lernt man, wie man im Notfall richtig reagiert und welche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden mĂŒssen.

Ausbildung

Die Ausbildung als Dachdecker/in dauert in der Regel drei Jahre. Alle drei Jahre absolvierst du in einer Berufsschule, wo du neben dem theoretischen Wissen auch praktische FĂ€higkeiten erlernst. In deinem Betrieb wirst du vor allem in die Praxis eingefĂŒhrt und lernst unter anderem, welche Materialien fĂŒr welchen Einsatz geeignet sind, wie man ArbeitsgerĂ€te richtig handhabt und welche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden mĂŒssen.

Arbeitsalltag

Als Dachdeckerin oder Dachdecker bist du fĂŒr die Planung, Konstruktion und Installation von verschiedenen Dachsystemen zustĂ€ndig. Aufgaben in diesem Beruf können unter anderem sein: - Das Ausmessen des Daches sowie die Erstellung eines Angebots fĂŒr den Kunden - Die Organisation der benötigten Materialien und ArbeitskrĂ€fte - Das Verlegen von verschiedenen Dachmaterialien wie Schindeln, Ziegeln oder Blechen - Das Bauen von Abdichtungssysteme um das Eindringet von Regentropfen ins Haus zu vermeiden - Die Wartung und Reparatur bereits vorhandener Systeme.